Aufgabe der Kirchen

Die Kirchen sind der logische Partner für eine werteorientierte Dorf-, Regional- oder Stadtentwicklung (WDRS). Hier werden Sonntag für Sonntag – und manchmal auch zusätzlich unter der Woche – gemeinschaftsfördernde Werte gelehrt und eingeübt. Oft fehlt aber die Sicht für das Dorf, die Region oder die Stadt und meist auch der Kontakt zu den politischen Behörden. Diese wiederum haben vielfach keinen Blick für den Beitrag der Kirchen für die werteorientierte Entwicklung der politischen Gemeinde. 

 

Das Institut INSIST

bietet christlichen (Frei)Kirchen Weiterbildungsmodule an, um die Transformation vor Ort zu fördern. Das Angebot reicht von grundsätzlichen Motivationsseminaren über Strategie-Tagesseminare bis zur Prozessbegleitung vor Ort.

 

Übersicht der Angebote für (Frei)Kirchen

Motivationsseminar: "Warum das Dorf/die Stadt die Kirche braucht – und warum die Kirche das Dorf/die Stadt braucht"

Strategieseminar: "Wie wir als (Frei)Kirche unser Dorf/unsere Stadt verändern können"

Prozessbegleitung: "Aufbau einer lokalen Spurgruppe für die werteorientierte Ortsentwicklung"

Grundlagenseminar: "Unterwegs zu einem integrierten Christsein"

Glaubenskurs: Vor Ort einen praxisbezogenen Glaubenskurs anbieten

 

Gemeindebarometer

Eine gute Hilfe, um eine werteorientierte Entwicklung anzustossen, ist der werteorientierte Gemeindebarometer. Der damit verbundene Fragebogen kann auch von Mitgliedern der Kirchen ausgefüllt werden. Um wirksam zu werden, sollte er einem zweiten Schritt mit dem Gemeindepräsidenten/Gemeinderat diskutiert werden. Es ist auch denkbar, dass Kirchen einzelne entwicklungsfördernde Projekte in Absprache mit der politischen Gemeinde aus eigener Initiative an die Hand nehmen.

 

Informationen zur politischen Seite des Prozesses finden Sie unter

www.dorfentwicklung.ch