Magazin 4/12

Thema: Montag

Theologische Grundlage

«Reich Gottes» – zukünftig oder gegenwärtig?

Sind die Verhältnisse des Reiches Gottes ein Versprechen Jesu Christi für unsere ewige Zukunft? Oder kann man sie im Ernst als Gottes Wille für unsere Gesellschaft verstehen? » mehr

 

Strategie

Unterwegs zu einem integrierten Christsein

Wer im Leben Ziele erreichen will, muss strategisch denken und handeln. Das gilt auch für das Leben eines Christen. Obwohl Gott weiss, was er mit uns tun und wie er mit seiner Gemeinde die Welt erneuern möchte, macht er sich von uns abhängig. Nicht nur Gott, sondern auch wir und die christliche Gemeinde entscheiden mit, wie das Reich Gottes gebaut wird. Wir sind deshalb ein Leben lang gefragt, den Glauben immer mehr in unser Leben und in die Gesellschaft zu integrieren. » mehr

 

Integrationstest

Testen Sie das Mass Ihres «Integrierten Christseins»

Das Christsein ins ganze Leben zu integrieren, das ist ein lebenslanger Lernprozess, der alle Bereiche des Lebens betrifft. Überall gilt es zu fragen, wie ein biblisches Gottes-, Menschen- und Weltbild unser Denken und Handeln prägen kann. Der folgende «Integrationstest» repräsentiert wichtige Erkenntnisse, die über die Jahre im Umfeld des Instituts INSIST (und des früheren VBG-Instituts) gewachsen sind. Der Test soll nicht zu einem «gesetzlichen» Christsein verführen, sondern zu einem konsequenten Glauben herausfordern und sowohl Gedankenanregung wie auch Anstoss zur Diskussion sein. » mehr

 

Das missionarische Gespräch

Fragen statt Antworten

Heisst ein missionarischer Lebensstil, Antworten zu geben, bevor Fragen gestellt werden, oder Fragen erst zu beantworten, wenn sie gestellt werden? Ersteres verbinden wir zu Recht mit aggressiver Evangelisation, die beim Gegenüber eine Abwehrhaltung auslöst. Letzteres ist aber ebenso problematisch, weil viele Menschen gar keine Fragen stellen. » mehr

 

Christsein als Unternehmen

«Mein Tagewerk soll von Gott durchdrungen sein»

Werner Hässig leitet ein Ingenieurbüro und ehrenamtlich auch die Arbeitsgemeinschaft «Klima und Umwelt» der Schweizerischen Evangelischen Allianz. Wir wollten von ihm wissen, wie er ganz persönlich die Spannung zwischen Sonntagschristentum, persönlicher Spiritualität und praktiziertem Glauben im geschäftlichen Alltag bewältigt. » mehr

 

Christsein im Beruf

Ein Montag im Leben von Dan Schürch

Einen Wecker habe ich nicht. Punkt 6 Uhr weckt mich meine Frau. Dann mache ich meine Morgenandacht mit der Bibel – in der Badewanne. » mehr

 

Christsein an der UNI

Ein Semester im Leben von Dorothee Weber

Erleichtert schliesse ich meinen Laptop – die letzte Hausarbeit vom Frühlingssemester ist fertig! Nun habe ich fast vier Wochen, um mich aufs kommende Herbstsemester vorzubereiten. » mehr

 

Beruf und Berufung

Ein Gefäss, die Kirche zu erneuern

Zunächst scheint Christa Gerber der eigene Lebensweg klar: Heiraten, Kinder bekommen – das Übliche, «Normale» eben. Doch mit 22 Jahren macht sie eine intensive geist-liche Erfahrung. » mehr

 

Christsein in der Stadt

Im Hafenquartier den Glauben leben

Peter und Heidi Berdat hätten sich einen gemütlichen Lebensabend gönnen dürfen. Doch sie entschieden sich für den Umzug nach Kleinhüningen – in ein soziales Randquartier der Stadt Basel. Und das hatte weitreichende Folgen. » mehr

 

Spiritualität am Montag

Das «Fromme» tun

Während meiner Studienzeit wohnte ich in einer grossen Wohngemeinschaft mit acht Leuten, die allesamt in der gleichen Kirchgemeinde engagiert waren. Mein ehrenamtliches Mitarbeiten betraf vor allem die Hauskreisarbeit und das verantwortliche Mitleiten und Gestalten eines vierzehntäglichen Gottesdienstes für junge Erwachsene. » mehr

To top

Trends

Politik

Von der Sonntagslehre zum Alltagsglauben

Diesen Sommer vertiefte ich mich anlässlich eines kurzen Sprachaufenthaltes in Nizza in das Buch des Amerikaners Gary Haugen über die Verantwortung der Christen im Angesicht der Ungerechtigkeit. » mehr

 

Politik

«Daumen nach oben» für den Atheismus?

In Online-Zeitungen kann man oft die eigene Meinung zu einem bestimmten Thema abgeben und dann einer Art «Benotung» unterziehen lassen. Dies gilt für Artikel, bei denen man einen Leserkommentar abgeben kann. Die erfolgten Kommentare können dann mit einem Klick auf den «Daumen nach oben» benotet werden. » mehr

 

Medien

Von Gutenberg zu Twitter

Die Kommunikationstechnik hat ungeahnte Entwicklungen durchgemacht. Wer sich im heutigen Dschungel der Kommunikationsmittel auskennt und weiss, wie man sie brauchen kann, ist fähig, das Evangelium dort weiterzugeben, wo sich die Menschen die täglichen Info-Häppchen holen. » mehr

 

Medizin

«Wie soll ich das wissen ...?»

Je älter die Bevölkerung wird, je mehr Menschen am Lebensende pflegebedürftig und zum Teil urteilsunfähig werden, desto häufiger kommt es vor, dass Drittpersonen stellvertretend für einen Kranken medizinische Entscheide fällen müssen. Dabei kann es um Leben oder Tod gehen. Die wenigsten sind darauf vorbereitet. » mehr

 

Recht

Unter Beobachtung

Vor wenigen Wochen hat es wieder einmal ein Urteil des Schweizerischen Bundesgerichts in den Nachrichtenteil aller Schweizer Tageszeitungen geschafft: Google, so war zu lesen, muss seinen Dienst «Google Street View» einschränken. » mehr

 

Kirchen

Kommen Sie ins Jetzt!

Im Moment blitzt das Glück auf. Sie wollen es gewiss nicht verpassen?! Postmodernen Glückssuchern hat die Kirche Einzigartiges anzubieten. Gerade weil der Glaube über den Augenblick hinaus hofft. » mehr

 

Naturwissenschaften

Das Forschen darf und muss weitergehen

Arbeit und Alltag fordern uns heraus. Mit Menschen zusammen zu arbeiten führt zu Spannungen, auch in der Forschung. Doch seriöse Forscher wissen um die Grenzen ihrer Wissenschaft. » mehr

 

Philosophie

Barmherzigkeit in einer globalisierten Welt

Sich ethisch richtig zu verhalten, ist im Zeitalter der Globalisierung schwieriger geworden. Der Autor zeigt, dass diese Feststellung oft nicht mehr ist als eine Ausrede. » mehr

 

Bildende Kunst

Eine Le(h)rstelle

Zeuge einer Menschwerdung zu sein, bleibt wohl ein rares Privileg. Besonders eindrücklich ist sie, wenn der Christus vom Kreuz steigt. » mehr

To top

Impulse

Spiritualität

Grundhaltungen für die Spiritualität am Montag

Wenn ich aus meiner christlichen Grundüberzeugung heraus meinen Alltag gestalten und meinen Beruf ausüben will1, ist es grundlegend, dass ich meine Gottesbeziehung auch im Alltag bewusst einübe und pflege. » mehr

 

Transformation

Wertvolle Landschaft

Ende September 2011 nahm Benjamin Bucher im Rahmen seines Studiums an der Fachhochschule Rapperswil an den Projekttagen des Moduls «Landschaftspflege» im Tessiner Bavona-Tal teil. Es ging bei diesem Projekt ganz grundsätzlich um die «Wiederbelebung» dieses Tals. » mehr

To top

Meinungen

Blog

Was Provokationen auslösen

Warum reagieren viele Muslime so anders auf religiöse Provokationen als Menschen aus christlich geprägten Ländern? Und: Was hat der Flügelschlag eines Schmetterlings in der Schweiz mit dem Klima in Puerto Rico zu tun? » mehr

To top