INSIST

Schöneggweg 1

3672 Oberdiessbach

Telefon 031 771 28 79
www.insist.ch

Magazin 4/13

Thema: Wissenschaften

Wissenschaft und Glauben

Die Angst der Christen vor der Wissenschaft

Früher standen die Christen an der Spitze der wissenschaftlichen Entwicklung. Heute wirft man ihnen manchmal vor, sie seien wissenschaftsfeindlich. Auf der andern Seite gibt es Atheisten, die versuchen, ihren Unglauben wissenschaftlich zu begründen. Über das Spannungsfeld zwischen Wissenschaft und Glaube mit seinen echten und scheinbaren Widersprüchen diskutieren zwei Naturwissenschaftler und ein Geisteswissenschaftler. » mehr

 

Das Bild der Wissenschaft

Wie die Wissenschaft unsere Gesellschaft prägt

Ob es uns recht ist oder nicht: Unser gesellschaftliches Leben wird in weiten Teilen durch die Wissenschaften geprägt. Thomas Christian Kotulla, selbst Wissenschaftler und apologetischer Buchautor, diskutiert die Chancen und Risiken dieser Entwicklung. » mehr

 

Sich ins wissenschaftliche Gespräch einbringen

«Die Theologie droht zur Religionswissenschaft zu werden» 

Schweizer Landeskirchen wollen einen Quereinsteigerkurs für künftige Pfarrer schaffen. Für Absolventen der Staatsunabhängigen Theologischen Hochschule Basel (STH Basel) richten die Theologischen Fakultäten an der Universität aber hohe Hürden auf. Ist die STH Basel zu wenig wissenschaftlich, oder versteht sie unter Wissenschaft etwas anderes als die theologischen Fakultäten?l » mehr

 

Glauben und Denken

Es gibt keine weltanschaulich neutrale Forschung und Theoriebildung

Ein Student schreibt eine Masterarbeit im Bereich Stadtgeografie und merkt plötzlich, dass die Voraussetzungen seiner Arbeit seinem Glauben widersprechen. » mehr

 

Karriere in der Wissenschaft

«Da hilft mir mein Grundvertrauen auf Gott»

Was bedeutet es, als Christ eine akademische Karriere einzuschlagen? Welche Stolpersteine und Klippen gibt es auf diesem Weg? Wir fragten Andreas Kaplony, Professor für Arabistik und Islamwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München. » mehr

 

Wissenschaft in der Bibel

Nicht um des Wissens, sondern um des Menschen willen

«Wissenschaft» gibt es in der Bibel weder als Begriff noch als Methode. Selbst das Ziel allumfassenden Wissens und objektiver Kenntnis ist der Bibel fremd. Aber es gibt die intensive Suche nach Verständnis, Zusammenhängen und Antworten auf die Fragen, die das Leben an den Menschen stellt. Und dies mit wohlwollender Billigung Gottes. Denn auch Gott, der doch alles weiss, ist ein Forscher. » mehr

To top

Impulse

Transformation

CREDO – der Oberdiessbacher Glaubenskurs

Ein Dorf, eine Region oder eine Stadt mit christlichen Werten zu prägen, ist eine gute und heilsame Sache. Damit ist aber noch nicht alles getan. Christen haben den faszinierenden Auftrag, Menschen in eine persönliche Beziehung mit Jesus Christus einzuladen. » mehr

To top

Meinungen

Blog

Erschütterte Fundamente

Seit der globalen Krise von 2008 kracht es im Gebälke der Finanzwirtschaft. Noch selten hat jemand so genau die Schäden benannt wie der Finanzfachmann Marc Chesney von der Uni Zürich. In der kirchlichen Landschaft hat eine etwas schräge Berner Theologin ein kleineres Erdbeben und damit eine Diskussion über Fundamente ausgelöst. » mehr

To top

Trends

Politik

Besuch der «alten Fakten»?

Ein milder Spätsommerabend. In wenigen Minuten beginnt das Musical. Die Reihen der Thuner Seebühne füllen sich zu Friedrich Dürrenmatts «Der Besuch der alten Dame». » mehr

 

Politik

Ist Abtreibung erlaubt?

«Jeder Mensch hat das Recht auf Leben.» So steht es in Artikel 10 der Bundesverfassung, auf die ich als Nationalrat den Eid geleistet habe. Unsere Bundesverfassung wurde im Jahr 1999 vom Schweizer Volk und von den Kantonen an der Urne angenommen. » mehr

 

Medien

Gibt es einen biblischen Journalismus?

«Zwei Seelen wohnen, ach! in meiner Brust», klagte einst Doktor Faust. Die bei Goethe so dramatisch anklingende Zerrissenheit ist oft auch für den Journalisten ein wirkliches Dilemma: Je länger ich die beiden Seiten – das biblische Denken und die Grundprinzipien des Journalismus – versöhnen möchte, desto schwieriger scheint mir die Vereinbarkeit der beiden Haltungen zu werden. » mehr

 

Medizin

Hilfreiche Verflechtung von Glaube und Wissenschaft

Macht Glauben gesund? Das ist heute nicht nur eine Frage der Seelsorge, sondern auch der Wissenschaft. In einem Sammelband wurden kürzlich einige Ergebnisse von zwei Kongressen zum Thema zusammengefasst. » mehr

 

Recht

Ist die «Verrechtlichung unserer Gesellschaft» ein Problem?

Gibt es in unserer Gesellschaft eine Tendenz zur Verrechtlichung? Dieser Frage geht die Autorin in der heutigen Kolumne nach. » mehr

 

 

 

 

Kirchen

Vorwärts zur Quelle

Im Sommer erquickt nichts so sehr wie das frische Wasser des Bergsees. Ein Gleichnis für die belebende Kraft und Wirkung von Jesu Worten – wenn wir sie trinken und auf alle unsere Lebensbereiche beziehen. » mehr

 

Naturwissenschaften

Drei Arten, mit Spannungen umzugehen

Wenn Menschen nach Wahrheit und Gewissheit suchen, müssen sie oft erkennen, dass der Weg nie ganz zum Ziel führt. Zumindest nicht, wenn das Ziel heisst, die ganze Wahrheit und das totale Wissen zu erreichen. » mehr

 

Philosophie

Die Würde des Menschen respektieren

Können wir es akzeptieren, dass in unserer Gesellschaft für einen grossen Teil der Menschheit der Zugang zu den für ein Leben in Würde notwendigen Ressourcen nicht gewährleistet ist? » mehr

 

Bildende Kunst

Dem Raum eine Bedeutung geben

Die Szenografin Melanie Mock hat im Rahmen der «Nacht des Glaubens» vom 17. Mai in Basel eine installative Performance mit dem Titel «Die gute Stube» realisiert, zusammen mit der Choreografin Astrid Künzler-Büchter. Sie erläutert einige Hintergründe dieses Projektes. » mehr

To top