INSIST

Schöneggweg 1

3672 Oberdiessbach

Telefon 031 771 28 79
www.insist.ch

Magazin 4/14

Thema: Zeitgeist

Theologie des Zeitgeistes

Der Zeitgeistund der Heilige Geist

Die wichtigste Lektion gleich vorneweg: Angst ist im Umgang mit dem Zeitgeist ein schlechter Ratgeber. Wer Angst hat, scheut die Auseinandersetzung, zieht sich zurück oder schwimmt gedankenlos im Strom mit. Der Heilige Geist befreit von dieser Angst. Er befähigt zu einem gelassenen Umgang mit dem Zeitgeist. Der Heilige Geist macht Mut zu beidem: Mut, die Chancen des Zeitgeistes zu packen und Mut, dort dem Zeitgeist zu widerstehen, wo das nötig ist. » mehr

 

Zeitgeist und Kirche

Wir und der Zeitgeist – ein Fragment

Unser Verhältnis zum Zeitgeist ist ein ambivalentes: Zum einen sind wir Kinder unserer Zeit und darum vom herrschenden Zeitgeist geprägt, zum anderen bekennen wir uns als Christen zum Geist Jesu, der nicht nur seiner Zeit, sondern jeder Zeit seinen Stempel aufgedrückt hat. Was also bestimmt uns? Beides. Der Versuch einer klärenden Gegenüberstellung. » mehr

 

Ein Prophet des Zeitgeistes

Nietzsche als Diagnostiker unserer Zeit

Schlägt man irgendein theologisches oder philosophisches Buch der heutigen Zeit auf, findet man Nietzsches Namen fast überall. Ohne Auseinandersetzung mit seinen Gedanken kommt heute kein Buch mehr aus, das sich auch nur im Entferntesten mit dem Zeitgeist oder der so genannten «Postmoderne» befasst. Als einer der am meisten zitierten Denker aller Zeiten verkündet Nietzsche mit Schaudern den Tod Gottes und damit die «Heraufkunft des Nihilismus». Der Literat Gottfried Benn sah in ihm «das grösste Ausstrahlungsphänomen der Geistesgeschichte». » mehr

 

Gestalten des Zeitgeistes

Vorgestellt: Der Zeitgeist

Ich gebe es zu: Ich liebe den Begriff Zeitgeist nicht sonderlich. Zu oft musste ich mir anhören, wie der Zeitgeist als Ursache von fast allem, was schwierig erscheint, herzuhalten hatte. Trotzdem: Verzichten wir auf den Begriff, wird dadurch nicht das Phänomen beseitigt, das dieses Reizwort zu beschreiben versucht. Fazit: Es ist geradezu unverzichtbar, sich dieser Thematik zu stellen. Und es lohnt sich. » mehr

 

Den Zeitgeist prägen

Christliche Hoffnung – eine Hoffnung für unsere Gesellschaft?

Können Christen in der aktuellen Si­tuation Veränderungen in der Gesellschaft bewirken? Wie könnten sie mehr bewegen? Fragen an den Basler Zukunftsforscher und Gesellschaftsanalytiker Andreas M. Walker. » mehr

 

Essay

War früher alles besser?

Wenige Behauptungen entlarven Ewiggestrigkeit deutlicher als das salopp dahingesagte «Früher war alles besser». Wie könnte man das Wort «alles» angesichts des empirisch nachweisbaren einstigen Schlechten aufrecht erhalten? » mehr

To top

Trends

Politik

Der neue Wellness-Trend

Sparprogramme haben Hochkonjunktur. Von Bund, Kantonen und Gemeinden werden gegenwärtig entsprechende Vorlagen verlangt oder wurden bereits verabschiedet. » mehr

 

Politik

Israel hat das Recht, sich zu verteidigen

Sorge und Hilflosigkeit beherrschten die öffentliche Meinung in der Schweiz während des kürzlichen Israel-Gaza-Konfliktes. » mehr

 

Medien

Christliche Gemeinschaften im Kreuzfeuer der Medien

Am 4. August 2014 strahlte das Deutsche Fernsehen (NDR) den Film «Mission unter falscher Flagge» aus. Die Dokumentation über ausgewählte Freikirchen und christliche Organisationen löste in ganz Deutschland eine Diskussion aus. Viele Christen fühlten sich verletzt und reagierten mit Empörung. » mehr

 

Medizin

Die Faszination der Neurowissenschaften

Vor 30 Jahren erklärten meine Professoren im Medizinstudium, im menschlichen Gehirn finde man 1 oder 2 Milliarden Nervenzellen. Jedes dieser sogenannten Neurone habe mehrere hundert Schaltstellen oder Synapsen und könne so die Information an Nachbarneurone weitergeben. » mehr

 

Recht

Die Vernunft in Politik und Recht

Am 28. September wurde das Schweizer Volk an die Abstimmungsurnen gerufen. Es ging unter anderem darum, über eine Einheitskrankenkasse und die Mehrwertsteuer im Gastgewerbe abzustimmen. Die Regierungen von Bund,Kantonen und Gemeinden hofften wie schon oft auch diesmal, dass die Stimmbürger und Stimmbürgerinnen vernünftig und verantwortungsvoll – und damit im Sinne ihrer Stimmempfehlungen – entscheiden würden. » mehr

 

Kirchen

Dienen, spielen, proklamieren

«Fear, obey, honor, love, seek God»: Mit diesem Poster stellte sich eine Gruppe von bärtigen Männern an der Street Parade in Zürich vor dem ersten Lovemobile auf. » mehr

 

Naturwissenschaften

Glauben und Wissen stehen in Beziehung zueinander

Glauben umfasst auch Wissen, und Wissen beruht auch auf Glaubensinhalten. Wir denken immer mit bestimmten Vorgaben, die auf unhinterfragten Axiomen beruhen; unsere Gedanken folgen bestimmten Richtungen und Kategorien, die das Denkergebnis wesentlich eingrenzen. » mehr

 

Philosophie

Gott oder dem Mammon dienen?

Ist Marktgläubigkeit die neue Staatsreligion? Es ist inte­ressant zu beobachten, wie Märkten und dem Geld vermehrt Eigenschaften zugewiesen werden, die früher Göttern oder Gott vorbehalten waren und wie diese Mechanismen zum Ersatz für Moral erklärt werden. » mehr

 

Architektur

Kirchen der Zukunft II: Helsinki

Im Magazin INSIST 2/14 stellte unsere Autorin eine Kirche der Zukunft in Hamburg vor: das ökumenische Forum «HafenCity». Diesmal geht es um Beispiele in der Stadt Helsinki. » mehr

To top

Impulse

Spiritualität

Identität in Gott

In jener Zeit wurde der Engel Gabriel von Gott in eine Stadt in Galiläa namens Nazaret zu einer Jungfrau gesandt. Sie war mit einem Mann namens Josef verlobt, der aus dem Haus David stammte. Der Name der Jungfrau war Maria. » mehr

 

Transformation

Der Wert sozialer Beziehungen

In unserer Gesellschaft ist sich jeder selbst der Nächste. Soziale Kontakte gibt es nur noch beim Grillieren im Freundeskreis oder in virtuellen Netzwerken. » mehr

To top

Meinungen

Blog

55 Gründe, etwas zu ändern

Wir sind sehr kreativ, wenn es darum geht, herauszufinden, warum etwas nicht funktioniert. Wie wäre es, wenn wir versuchten, unsere Kreativität anders zu investieren? Nämlich in die Frage, was wir dazu beitragen könnten, dass etwas funktioniert? » mehr

To top